Holger SprengerHolger Sprenger hat über 25 Jahre Erfahrung in der Prototypen- und Großserienproduktion von Aggregaten und Getrieben der Automotive OEM / Automobilindustrie insbesondere der Volkswagen AG.

 

Durch seine Mitarbeit hat er einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass das Volkswagen Werk Kassel heute eines der erfolgreichsten Komponentenwerke in der gesamten Automobilindustrie ist und einen wichtigen Pfeiler des Erfolgs für die Volkswagen AG bildet. Seine Arbeit, Kompetenz und Engagement machten u.a. die heutigen Erfolge möglich und eröffneten den Weg für weitere innovative Produkte.

Entwickler der Prozessorientierten Planung

Erste Prozessentwicklung und Produktionsoptimierung durch praktische Erprobung und Simulation mit Hilfe von Modellen im Jahr 2000 für die Produktionsanlagen der DSG Direktschaltgetriebe bei Volkswagen – Heute bekannt als Production Preparation Process (3P System) sowie für die Produktionsanlagen der stufenlosen Multitronic Automatikgetriebe für Audi im Volkswagenwerk Kassel.

Spezialisiert auf:

  • Lean Production / Prozessoptimierung
  • Produktivitätsoptimierung / Nutzgradverbesserung
  • Qualitätssicherung / Qualitätsverbesserung
  • Prozessabsicherung / Logistikoptimierung
  • Einführung von ISO 9001 und VDA 6.1

Entwicklungsschwerpunkte:

  • Mess.-, Kontroll.- und Prüfsysteme zur Qualitätssicherung
  • Montage und Fügetechnologien
  • Steuerungs- und Visualisierungskonzepte
  • Prozessorientierte Produktionsanlagen
  • Planung und Optimierung von Produktionsanlagen
  • Planung und Optimierung von hochkomplexen Montageanlagen

Know-how

  • Erfinder einer Vielzahl von Schutzrechten
  • Toperfinder des Patentinformationszentrum PIZ der Universität Kassel